JETZT NEU: Körperzonen-Bettdecken von allnatura

Der Mensch hat keinen Thermostat – wer regelt dann eigentlich unsere Körpertemperatur?

Wenn ich im Zimmer 21°C haben möchte, stelle ich den Thermostat einfach auf diesen Wert ein. Wie ist das eigentlich mit unserer Körpertemperatur, die im Normalfall bei durchschnittlich 37°C liegen sollte? Wo sitzt denn unser Wärmeregler?

Ich war mal im Internet unterwegs und habe recherchiert…

 

Der menschliche Thermostat nennt sich Hypothalamus und ist eine Region des Zwischenhirns. Dieser koordiniert, dass die Körpertemperatur weitgehend konstant bei unserem Sollwert von 37°C liegt. Ist die Körpertemperatur zu hoch, muss der Körper Wärme abgeben und wenn sie zu niedrig ist, muss Wärme produziert werden.

 

Wer will ihn nicht? Den tiefen Schlaf für einen entspannten Morgen!

Wer möchte nicht so fest und glücklich schlafen wie die zwei im Bild? Für den perfekten Schlaf sollten wir uns nicht nur auf unseren Hypothalamus verlassen, sondern unsere Körpertemperatur auch selbst noch regulieren. Nachts tun wir das automatisch mit einer Bettdecke. Dass unser Kopf- und Rumpfbereich generell wärmer ist als z.B. unsere Füße, ist allgemein bekannt. Eine Bettdecke mit durchgehend gleicher Füllung wärmt also die sowieso schon warmen Bereiche zu stark und die kühleren Bereiche werden nicht intensiv gewärmt.

Es müsste also eine Bettdecke her, die individuell auf die einzelnen Bereiche eingeht. Da sollte sich mal jemand Gedanken machen…

 

Doch allnatura wäre nicht allnatura, wenn wir hier nicht schon die perfekte Lösung für Euch hätten!

Gemeinsam mit unserer Partner-Manufaktur mit Sitz in Deutschland haben wir die perfekte Lösung entwickelt; die Körperzonen-Bettdecke.

   

    

  • Seitliche Zone: Die seitlichen Randrollen legen sich perfekt um den Körper und die Wärme entweicht nicht.
  • Brustzone: Hier ist der wärmste Teil unseres Körpers. Die Brustzone ist eng gesteppt. Die engen Abstände sorgen für wenig eingeschlossene Luft und somit wird wenig Wärme erzeugt. Überschüssige Körperwärme kann gut entweichen.
  • Mittelzone: Hier ist die Körpertemperatur im Vergleich zum Brustbereich geringer. Deshalb ist in der Mittelzone mit einem weiteren Abstand gesteppt. So kann das voluminöse Naturfaser-Vlies seine Bauschkraft entfalten, viel Luft einschließen & optimal wärmen.
  • Fußzone: Schräge Steppnähte schließen die Bettdecke nach unten ab und legen sich angenehm um Eure Füße. Alle Körperzonen-Bettdecken außer den Ultraleicht-Bettdecken haben im Fußbereich eine Extralage kuscheliges Edelhaar-Vlies und sind besonders weitläufig gesteppt. So haben wir ganz viel Wärme an unseren Füßen.

 

Die Körperzonen-Bettdecke – so individuell wie Ihr selbst!

Unsere Körperzonen-Bettdecken haben einen Bezug aus feinfädigem Edel-Satin. Und natürlich müsst Ihr auch bei dieser individuell auf Eure Körperzonen angepassten Bettdecke keine Abstriche machen, wenn es um das Füllmaterial geht.

Diese hochwertigen Bettdecken gibt es mit luxuriösem Cashmere, kühlender Seide, wärmendem Kamelhaar und  molligem Yakflaumhaar.

 

Lasst Euch inspirieren von unseren Körperzonen-Bettdecken und sucht Euch gleich Euren passenden Begleiter für erholsame Nächte. 🙂

 

 

Bild-Quellen: https://pictures.4ever.eu/animals/dog-and-cat-179074

https://blogs.commons.georgetown.edu/gufoodstudies/2015/12/10/how-do-we-gain-weight-03-hypothalamic-obesity/

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.