Die Welt erstickt in Plastikmüll – funkyjunkrecycled hilft

Weltweit werden pro Jahr rund eine Billion Plastiktüten verbraucht. Sie sorgen für etwa 60 Millionen Tonnen Plastikmüll. Die meisten Tüten bestehen aus Kunststoffen, die kaum biologisch abbaubar sind – Experten gehen von bis zu 450 (!) Jahren aus. Tiere verheddern sich im Plastikmüll oder fressen Kunststoff. Eine Folge sind schwere oder tödliche Verletzungen. Meeresschildkröten beispielsweise verwechseln Tüten mit Quallen, von denen sie sich gern ernähren – und ersticken qualvoll. Und wenn sich Plastikmüll zersetzt, entstehen kleinste Teilchen, die von Tieren und Pflanzen aufgenommen werden. So landet die Plastiktüte wieder in der menschlichen Nahrungskette. Na dann Prost-Mahlzeit!

 

 

 

 

 

 

Da die Menschen in Entwicklungsländern oft um’s nackte Überleben kämpfen, ist da kein Platz für ein gesteigertes Umweltbewusstsein. Ein geregeltes Müllsystem und/oder eine regelmäßige Abfuhr gibt es auch nicht. So landen täglich unglaubliche Mengen Müll und Plastiktüten in der Natur, verstopfen Flussläufe, töten Tiere und vergiften die Umwelt und so schließlich auch uns Menschen.

 

Cleveres Müll-Recycling schont die Umwelt und hilft armen Menschen

Aufgrund dieser Mißstände entstand eine pfiffige Idee und die Firma Funky Junk wurde gegründet. Die Plastiktüten auf Straßen und Feldern in Kambodscha werden eingesammelt, gewaschen, desinfiziert, von der Sonne getrocknet und zu nützlichen, einzigartigen und attraktiven Körben, Handtaschen, Utensilos, Kissen und Mäppchen verarbeitet. So verdienen die Müllsammler etwas Geld und für die Produktion werden Mitarbeiter benötigt. Und wir profitieren von den praktischen und witzigen Produkten als Farbklecks in der Wohnung oder auch mit einem tollen Korb zum Einkaufen, damit keine weiteren Plastiktüten benötigt werden. Doch der größte Gewinner ist die Umwelt, also quasi die Menschheit!

 

Aus alt mach neu – clevere Ideen, die begeistern!

Es gibt viele Innovationen, die von der Wegwerfgesellschaft Abstand nehmen. So werden beispielsweise bei der Firma Zirkeltraining superoriginelle und total stabile Taschen, Geldbeutel und Gürtel aus gebrauchtem Sportgeräte-Leder und Turnmatten hergestellt. Meine Mum hat eine solche Tasche und die ist seit Jahren ihr treuer Begleiter, der immer wieder bewundert wird.

 

 

 

 

 

Entspannter leben ohne Plastiktüten!

Also ich finde es klasse, dass sich Menschen Gedanken machen, wie wir das Müllchaos etwas in den Griff bekommen können. Persönlich verwende ich seit Jahren einen Weidenkorb zum Einkaufen, da ich dann auf die sperrigen Wägen verzichten kann und mir meinen Weg durch den Supermarkt besser und schneller bahnen kann. Abgesehen davon passt nicht soooo viel in den Korb und das hilft mir beim Sparen, weil die Augen im Laden eh immer viel größer sind und mangels Transportmöglichkeit dann eine Auswahl getroffen werden muss. Profitiert auch Ihr von einem Leben ohne Plastiktüten – ein Versuch ist es wert!

 

 

Bildquelle: Greenpeace Belgium, Künstler: Jorge Gamboa

http://www.social-startups.de/life-out-of-plastic-fuer-ein-leben-ohne-plastikmuell/

https://www.nabu.de/natur-und-landschaft/meere/muellkippe-meer/muellkippemeer.html

http://www.funkyjunkrecycled.com/

https://www.zirkeltraining.biz/taschen.html

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 3. Juni 2017

    […] Cleveres Müll-Recycling schont die Umwelt und hilft armen Menschen Aufgrund dieser Mißstände entstand eine pfiffige Idee und die Firma Funky Junk wurde gegründet. Die Plastiktüten auf Straßen und Feldern in Kambodscha werden eingesammelt, gewaschen, desinfiziert, von der Sonne getrocknet und zu nützlichen, einzigartigen und attraktiven Körben, … lesen Sie weiter! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.