Größtes Meeresschutzgebiet der Erde

Was lange währt wird endlich gut

Im vergangenen Oktober haben 24 Staaten und die EU, nach jahrelangen Verhandlungen, eine bahnbrechende Entscheidung getroffen. Das nahezu unberührte Rossmeer vor der Küste der Antarktis soll unter Schutz gestellt werden. Zuletzt hatte Russland das Vorhaben, wegen der befürchteten Auswirkungen auf seine Fischereiflotte blockiert.

Auf einer Fläche von 1,5 Millionen Quadratkilometern entsteht hier nun das weltgrößte Meeresschutzgebiet. Jegliche Fischerei wird auf einem Großteil der Fläche – die gut viermal so groß wie Deutschland ist – für die nächsten 35 Jahre verboten sein. Auf die gesamte Wasserfläche gesehen, die mit ihren knapp 361 Millionen Quadratkilometern gut 70 % der Erdoberfläche ausmacht, scheint das wie ein Tropfen auf den heißen Stein. Doch das Rossmeer ist etwas Besonderes. Genau dort ist das Ökosystem nämlich besonders produktiv.

Beeindruckende Tierwelt

Sucht man im Internet nach dem Rossmeer findet manche haufenweise beeindruckende Bilder. Nicht nur als Forschungsgebiet, sondern auch als Rückzugsort für bedrohte Tierarten fungiert das neu erschlossene Meeresschutzgebiet.

Nahezu unberührte Natur

Ihr habt noch nie etwas von dem antarktischen Rossmeer gehört? Wenn ich ehrlich bin, ich bis jetzt auch nicht. Das ist aber auch ganz gut so, denn dieses Meeresgebiet in der Antarktis ist eines der letzten unberührten maritimen Ökosysteme. Dort leben Wale, Pinguine, Seehunde aber auch noch massen an Fischen, Krebsen und Mikrobioben. Besonders wichtig für die Balance in diesem Ökosystem ist der antarktische Krill, ein Krebstier, das in großen Schwärmen vorkommt. Krill ist die Nahrungsgrundlage für viele Tiere der Antarktis. Andere sind indirekt auf die Krebstierchen angewiesen.Weil diese Gebiet so abgeschieden ist, blieb es lange unberührt und verschont von Umweltverschmutzung und Überfischung.

Faszinierend, dass es solche, fast unberührte Orte auf unserer Erde noch gibt. Doch leider ist der Mensch in den letzten Jahren auch dorthin vorgedrungen. Falls Ihr genauso beeindruckt seid wie ich, kann ich euch den Film „The Last Ocean“ empfehlen. Die Dokumentation zeigt auch, wie wichtig der Schutz dieser einzigartigen Unterwasserwelt für unser gesamtes Ökosystem ist.

Header-GRAFIK: PIEPER-MEYER

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/wissen/antarktis-die-groesste-meeresschutzzone-der-welt/14751656.html

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.