Betriebsbesichtigung im Schwarzwald

Letzte Woche war es so weit: 8 allnatura-Mitarbeiter durften zum ersten Mal unsere Partner-Manufakturen im Schwarzwald besichtigen! Früh morgens ging es los. Wir „Neuen“ aus fast allen Abteilungen waren ziemlich gespannt, was auf uns zukommt…

Zuerst ging es zur Besichtigung der Steppwaren-Manufaktur. Hier wurden uns vorweg die verschiedenen Füllmaterialien für unsere Kissen und Bettdecken präsentiert, bevor es zur Besichtigung der Produktion ging. Es war sehr interessant, die  Arbeitsabläufe ab der Erstellung der Vliese zur Füllung der Bettdecken, über das Einfassen und Einnähen in die Bezugsstoffe, das Umnähen mit dem Einfassband bis hin zur Qualitätskontrolle zu sehen und erklärt zu bekommen. Wir „Neuen“ hätten selber nicht gedacht, dass so viele Menschen an der Produktion beteiligt sind. Wir waren begeistert, wie schnell den Frauen und Männern die Arbeit von der Hand ging. Zumindest ich bin selber nämlich so gar keine Heldin an der Nähmaschine.

Anschließend haben wir die nahe Matratzen-Manufaktur besucht. Hier wurden wir durch die Produktion der Matratzen und Lattenroste geführt. Auch das war sehr beeindruckend! Wir waren überrascht zu sehen, welche und wie viele Arbeitsschritte für die Matratzen- und Lattenrostherstellung nötig sind. Die Manufaktur stellt sogar die Bezüge für die Matratzen selbst her, weshalb wir wirklich den gesamten Produktionsweg – bis hin zum Versand der fertigen Matratzen und Lattenroste – beobachten konnten.

In beiden Betrieben wurden uns alle Arbeitsschritte sehr gut und anschaulich erklärt, sodass sich die neuen allnatura-Mitarbeiter aus dem Verkauf über Marketing und Webdesign bis zur Buchhaltung jetzt besser in die Abläufe der Manufakturen hineinversetzen können. Außerdem ist es auch schön, die Menschen hinter den Telefonstimmen kennenzulernen!

Wir waren wirklich beeindruckt, zu sehen was heute in Deutschland noch von Hand produziert wird. Von den meisten potentiellen Lieferanten heißt es ja, dass eine Produktion in Deutschland wegen der Personalkosten viel zu teuer sei und es sowieso keine geeigneten Facharbeiter gäbe. Umso schöner ist es, dass diese Manufakturen in unserer Nähe sind, die dort Arbeitsplätze sichern!

Selbstverständlich wurden wir den Tag über auch sehr gut mit Getränken, Brezeln, belegten Brötchen und leckeren Erdbeeren versorgt. Auch dafür möchten wir uns an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.